Published on Juni 4th, 2008 | by Esitileti296

0

Interview zur Spendenkampagne

Der Jugendverband Rebell und ihre Kinderorganisation die Rotfüchse haben sich vorgenommen 40 000 Euro Spenden zu sammeln und es entwickeln sich gerade im ganzen Jugendverband die unterschiedlichsten Aktivitäten dazu. Es berichtet T. vom Rebell aus Halle.

 


Welches Spendenziel haben sich denn
die Rebellen und Rotfüchse in Halle gesetzt und was habt ihr euch
überlegt wie man dieses Spendenziel erreichen kann?


T./ Halle:
Wir von Halle haben uns das Ziel gesetzt 700 Euro zu sammeln und das
war nicht sofort selbstverständlich dass wir uns sogar ein Spendenziel
setzen sollten. Es kam in unserer Gruppe auch die Meinung auf, wir
bräuchten doch kein Ziel und wir könnten doch spontan an die Sache
heran gehen.

Dies
konnten wir aber in unseren Gesprächen relativ schnell klären. Es war
dann irgendwie logisch, dass man nur mit einer richtigen Planung auch
die Aktivitäten zur Spendenkampagne auch richtig umsetzen kann. Dazu
zählt auch das man sich ein Spendenziel setzt auf das man hinarbeitet.
Sonst wird das ganze doch gar nicht ernsthaft angepackt.

Um
unsere Spendenziel zu erreichen machen wir regelmäßig Straßenumzüge,
bei den wir unseren Jugendverband und die Rotfüchse vorstellen.
Weiterhin organisieren wir mit den Rotfüchsen zusammen einen
Kinonachmittag.

Wie sprecht ihr die Leute auf der
Straße an und wie reagieren die auf euch? Finden die das gut oder sind
die meisten eher ablehnend?


T./Halle: Naja,
als erstes stellen wir den Rebell und die Rotfüchse vor und das wir uns
aktiv gegen die wachsende Kinderarmut einsetzen, gegen die
Umweltzerstörung und gegen Hartz VI sind.

Außerdem
wollen wir für unseren Jugendverband noch viele Kinder und Jugendliche
gewinnen, denn um so mehr wir sind um so mehr können wir auch erreichen.

Die
meisten Leute finden das richtig gut dass wir uns so einsetzen, das
merkt man auch an der großen Spendenbereitschaft und ich denke dies hat
auch viel mit den Linkstrend in der Bevölkerung zu tun hat.

Die Hemmschwelle bei vielen ist eher noch ob man selbst aktiv werden soll.  

Welche Rolle spielt Geld in eurer Rebellarbeit?

T./Halle:
Ich denke wenn wir eine richtige Jugendarbeit entwickeln wollen müssen
wir uns auch Gedanken machen wie wir diese auch finanzieren können.

Das
fängt schon bei den Raumkosten für unsere Rotfuchstreffen an oder auch
das wir uns demnächst viel mehr Material zulegen wollen, wie eine Fahne
oder Schirm für den Infostand.

Aber
nicht nur für unseren Rebell Halle ist Geld wichtig sondern für den
ganzen Jugendverband in Deutschland. Auch da müssen wir die volle
Verantwortung als ganzer Jugendverband übernehmen und dürfen uns nicht
nur auf den Mitgliedbeitrag beschränken

Die
Spendenkampagne ist aber noch viel mehr als nur Geld zu sammeln,
sondern man kann damit sehr gut an die Öffentlichkeit gehen, und mit
den Leuten Gespräche über eine andere Gesellschaft wie den Sozialismus
führen.

Vielen Dank für das Gespräch und ich wünsch euch noch viel Erfolg!

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑