Published on Januar 7th, 2008 | by Esitileti296

0

Soliparty „Bunt statt Braun – Kein Fußbreit den Faschisten“


Der Solidaritätskreis lädt ein zur Soliparty. Der Solikreis stärkt die Solidarität mit den Opfern einer jüngsten Hetzkampagne von mutmaßlichen Faschisten, unter ihnen der öffentliche Repräsentant des Rebell Johannes Brückner. Wir berichteten und veröffentlichten eine Solidaritätserklärung. Auf der Solikreis-Webseite www.keinfussbreit.blogspot.com heißt es:
„In diesem Zusammenhang ist ein Verbot der NPD und anderer faschistischer Organisationen und ihrer Propaganda gerechtfertigt.
Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“
An den Solikreis könnt ihr auch Solidaritätsadressen schicken. Hier gibts das Poster als PDF.
Mehr dazu:


„Was ist passiert?

Am 24.9.2007 wurde bei drei jungen MannheimerInnen von mutmaßlichen Nazis ein Hetzblatt im Haus hinterlegt. Das Flugblatt enthält neben Name, Adresse und Portraitfotos frei erfundene Lügen und Verleumdungen gegen die Betroffenen. Es wird versucht, sie als gewalttätige Straftäter und Gefahr für die Nachbarschaft hinzustellen. Den Verfassern des Blatts ist es offenbar ein Dorn im Auge, dass die drei sich gegen Nazis engagieren. Mittlerweile wurde mit einem fast identischen Flugblatt auch ein Ludwigshafener Antifaschist verleumdet.

In der Region mehren sich in der letzten Zeit die Angriffe von Nazis gegen politische Gegner.
Sie versuchen damit, engagierten Bürgern den Mut zur Zivilcourage gegen Nazis zu nehmen. Die Betroffenen sollen eingeschüchtert und in ihrem persönlichen Umfeld isoliert werden. Bundesweit ist eine deutliche Zunahme von rechten Straftaten zu verzeichnen.

Seit der Wiedervereinigung gab es in Deutschland über 130 Todesopfer rechter Gewalt. Es ist notwendig, dass es ein breites antifaschistisches Bewusstsein gibt, um solchen Angriffen den Nährboden zu nehmen. In Mannheim gibt es bereits eine Vielzahl von unterschiedlichsten Initiativen und Gruppen gegen Nazis. Viele davon haben sich zu einem Solidaritätskreis zusammengefunden. Hier war man sich bei einer regen Diskussion einig, den Betroffenen den Rücken zu stärken und sich im Engagement nicht beirren zu lassen.

In diesem Zusammenhang ist ein Verbot der NPD und anderer faschistischer Organisationen und ihrer Propaganda gerechtfertigt.
Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

Um den Vorgang weiter bekannt zu machen, die Solidarität zu organisieren und Geld für anfallende Kosten zu sammeln, organisieren wir am 11.1.2008 ab 20 Uhr eine Soliparty im Jugendkulturzentrum Forum in Mannheim. Neben einem bunten Kulturprogramm, wird es die Möglichkeit geben, sich umfassend zum Thema zu informieren und zu engagieren. Wir freuen uns auf euer Kommen! Nähere Informationen auch unter www.keinfussbreit.blogspot.com.

Solidaritätskreis Mannheim. »Bunt statt Braun«
Kein Fußbreit den Faschisten“

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑