Published on Mai 2nd, 2007 | by Esitileti296

0

Damit darf Opel nicht durchkommen!

02.05.2007 (Presseerklärung): Zu diesem Ergebnis kam die Recklinghäuser Courage-Gruppe, nachdem die Jugendvertreterin Sara Beisenkamp ihm Rahmen des Frauencafes am 28.4.07 in der Frauenberatungsstelle über die Ereignisse bei Opel berichtet hatte.

Innerhalb von zwei Jahren wurden bei Opel-Bochum sechs Jugendvertreter nicht übernommen, obwohl ihnen gem. §78a BetrVG eine Weiterbeschäftigung nach beendeter Ausbildung zusteht. Das Landesarbeitsgericht Hamm hat bereits Ende letzten Jahres in einem Skandalurteil der Kündigung von Benny Nadrowsky und Lisa Gärtner zugestimmt. Sara Beisenkamp, Denis Rosteck und zwei weitere Jugendvertreter stehen jetzt vor ihrer Verhandlung beim Arbeitsgericht Bochum. Sollen so aktive Kolleginnen und Kollegen, die sich für die Auszubildenden eingesetzt und mutig ihren Standpunkt vertreten haben mundtot gemacht werden?

Schnell entschied sich die Courage-Gruppe Recklinghausen auf der DGB Demo am 1. Mai Unterschriften für die Übernahme der sechs Jugendvertreter zu sammeln. 120 Unterzeichner waren mit der Gruppe der Meinung, so geht’s nicht, wie soll da noch eine aktive Jugendvertreterarbeit gemacht werden, wenn dieses Recht auf Weiterbeschäftigung auf diese Weise ausgehebelt wird. Die Unterschriftensammlung soll jetzt erst mal bis zum 10.6.07 weiter gehen, da am 15.6. der nächste Termin vor dem Arbeitsgericht Bochum ansteht. Wer die Unterschriftensammlung unterstützen will, kann die Liste hier runterladen.

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑