Published on Dezember 27th, 2006 | by Esitileti296

0

Auf zu den LLL-Aktivitäten am 14. Januar 2007

Was ist die LLL Demonstration?

Auch 2007 findet wieder traditionell Europas größte Demonstration für den Sozialismus zu Ehren von Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg und Wladimir Iljitsch Lenin statt. Alle drei waren große Revolutionäre. Karl Liebknecht wurde vor allem damit bekannt, dass er 1914 als einziger SPD – Reichstagsabgeordneter gegen die Bewilligung der Kriegskredite für den I.Weltkrieg stimmte. Er war ein glühender Antimilitarist. Zusammen mit Rosa Luxemburg gründete er die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), nachdem sich die einstmalige Arbeiterpartei SPD vom Sozialismus verabschiedet hatte.



Lenin
führte die sozialistische Oktoberrevolution in Russland. Karl und Rosa wurden am 15. Januar 1919 von reaktionären Freikorps der damaligen SPD Regierung hinterrücks ermordet. Lenin starb im Januar 1924 an den Folgen eines Attentats. Deshalb findet die größte Demonstration in Europa für den Sozialismus immer am zweiten Januarwochenende statt.

Sind die drei LLL heute noch aktuell?

Die Regierung beweist täglich aufs Neue, dass sie nicht in der Lage ist, der Jugend eine Zukunft zu bieten: Seit diesem Jahr müssen Hartz IV Empfänger unter 25 Jahren bei den Eltern wohnen bleiben oder zu ihnen zurückziehen. Mit der Umstellung von Kinder- auf Elterngeld verlieren die sozial Schwachen wie Alleinerziehende und Hartz IV Empfänger. Die Jugendmassenarbeitslosigkeit steigt und wird nur statistisch retuschiert mit Praktikas, Berufsvorbereitungsjahren und sonstigen Warteschleifen.

 

Die Bundeswehr ist in aller Welt unterwegs und nimmt immer deutlich Kurs auf Kriegseinsätze gegen die Völker: Libanon, Kongo, Afghanistan, Kosovo. Dafür werden von der Regierung Milliarden ausgegeben! Aber diese Politik geht nicht spurlos an der großen Koalition vorüber. SPD und CDU „leiden“ unter Massenaustritten. Nur 19% der Bevölkerung halten nach Umfragen die Regierungspolitik für gut. Diese Regierung muss weg! Was aber kommt dann? Der Kapitalismus kann nicht „gezähmt“ werden. Die Antwort auf diese Politik kann nur der echte Sozialismus sein, wo die Bedürfnisse des Menschen im Mittelpunkt stehen.

 

Der Sozialismus kann nur mit einer revolutionären Arbeiterpartei erkämpft werden. Das ist in Deutschland die MLPD. Sie feiert 2007 25 Jahre erfolgreichen Parteiaufbau. Wer wirklich etwas ändern will, muss die MLPD stärken! Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg und Lenin zu ehren, heißt ihr Werk fortzusetzen. Deshalb werde auch du Mitglied in MLPD und REBELL!

Wie sehen die LLL Aktivitäten von MLPD und REBELL 2007 aus?

Sonntagmorgen: Teilnahme an der traditionellen, Europas größter Demonstration für den Sozialismus. Treffpunkt 9.30 Uhr Frankfurter Tor.
Sonntag ab 11.00 Uhr: Kundgebung von MLPD und REBELL auf dem Friedhofsvorplatz.

 

Also, nicht lange fackeln – einfach anmelden für den Bus!

Gemeinsame Busfahrt vom REBELL zur Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Demo am  Sonntag, 14.1.07 in Berlin:

Ankunft um 9.00 Uhr, Rückfahrt ca.15 Uhr

1. Bus aus dem Ruhrgebiet

Duisburg, HBF
Essen, S-Bahnhof Essen-West
Gelsenkirchen, Parkplatz Musiktheater
Dortmund, HBF
Kassel, Eissporthalle
Die Zeiten werden wir noch bekannt geben.

2. Bus aus Süddeutschland
Stuttgart, ZOB 23.15h    (am Samstag Abend 13.1.)
Karlsruhe, HBF 0.30h
Mannheim, ADAC-Parkplatz Friedensplatz 1.30h
Nürnberg, Ort wird noch bekannt gegeben, 4.30h

Achtung! – Die Buszeiten können sich noch leicht ändern! Dies werden wir bekannt geben.

Kartenpreis: 37 €

Die Karten könnt ihr über unserer Geschäftsstelle oder bei verschiedenen Rebell-Gruppen erhalten.

Wir können Sie Euch zuschicken, was voraussetzt, das Ihr das Geld an uns überweist (plus 0,55€ für die Briefmarke). Name und Abfahrtsort nicht vergessen! Wenn Ihr das Geld überweist, teilt uns das bitte auch telefonisch oder per Mail mit.

Am Bus selber kann man sich nur anmelden und mitfahren, wenn noch Plätze frei sein sind. In jedem Fall muss das Geld vor Fahrtantritt bezahlt werden. Ist ein Mitfahrer verhindert und kann das Ticket nicht anderweitig verkauft werden, können wir es nicht erstatten.

Der Preis von 37 € ist ein Selbstkostenpreis. Wir können keine Staffelung nach Einkommen machen, da die Busfahrt sich in jedem Fall rechnen muss. Wir schlagen aber vor, das unter den Mitfahrern der einzelnen Orte beraten wird, ob nicht Vollverdiener mehr zahlen können und damit Arbeitslose und andere Geringverdiener unterstützen.

REBELL-Konto:
Anne Tillmann
Kontonummer     528 084 432
BLZ                    360 100 43
Postbank Essen

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑