Published on August 1st, 2006 | by Esitileti296

0

Protesterklärung – Keine Abschiebung von Mohammed, Huda, Methye und ihrer Familie!

01.08.2006 (Pressemitteilung): Am 3. September will die Bundesregierung unsere Freunde Mohammed, Huda und Methye Ibrahim-Sayili und ihre Familie abschieben. Der Jugendverband REBELL und seine Kinderorganisation Rotfüchse protestieren entschieden dagegen. Alle drei sind seit Jahren Rebellen und Rotfüchse und bei uns gilt: Einer für alle – alle für einen!

Alle Kinder sind in Deutschland geboren, sprechen die türkische Sprache nicht, haben hier ihren Freundeskreis, Sportverein und Schule. Die Eltern der Familie sind vor 18 Jahren aus der Türkei nach Deutschland geflohen, um einer Zwangsheirat zu entgehen. Neben der allgemeinen Perspektivlosigkeit im Falle der Abschiebung in die Türkei fürchten die Eltern vor allem, dass die Familie der Frau „Rache“ an ihnen nehmen könnte und haben Angst um ihr Leben. Für uns ist das ein Asylgrund.

Wir protestieren auch gegen die menschenverachtende Asylpolitik der Bundesregierung. 2005 wurden 99% der Asylanträge abgelehnt. Sie will die Zuwanderung beschränken auf „die Besten und jedenfalls diejenigen, die für ihren Unterhalt sorgen können“. Voraussetzung für Aufenthaltsrecht und Einbürgerung müsse nach Willen der Regierung zukünftig sein, „das Grundgesetz und die gesamte Rechtsordnung vorbehaltlos zu akzeptieren“.

Wir finden gut, dass Mohammed, Huda und Methye sich nicht einfach mit diesen herrschenden Verhältnissen wie der Kinderarmut oder der dramatischen Lehrstellensituation abfinden wollen und mit uns gemeinsam für eine wirkliche Zukunft für die Jugend kämpfen. Auch dafür werden sie hier gebraucht. Wir versichern euch – und der Bundesregierung: Wir werden alles dafür tun, die Solidarität und den Protest zu organisieren, um diese Abschiebung zu verhindern!

Volle rechtliche Gleichstellung aller dauerhaft in Deutschland lebenden Menschen unabhängig von ihrer Nationalität! Uneingeschränktes Asylrecht für politisch verfolgte Demokraten, Antifaschisten und Marxisten-Leninisten!

Anerkennung geschlechtsspezifischer Asylgründe und eigenständiges Bleiberecht für ausländische Frauen!

i.A. Martina Stalleicken/ Verbandsleitung Jugendverband REBELL

Tags:


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑