Published on Juli 25th, 2006 | by Esitileti296

„Nazis haben in unserer Stadt nichts verloren!“

Nachdem es in Haldesleben seit mehreren Wochen wieder eine Montagsdemo gibt, versuchen die Faschisten ihre Hetze dort zu verbreiten.

Sie tauchen in geschlossener Gruppe von 20 Leuten auf, mit Baseballkappen und Sonnenbrillen. Die Organisatoren haben von Anfang an ihre Teilnahme abgelehnt, jedoch forderte das Ordungsamt die Organisatoren auf, sie teilnehmen zu lassen.

Nachdem zu allem Übel ein Polizist in Zivil, der sich als Kripo-Beamter Scheel vorstellte, forderte keine Aufrufe zum Sternmarsch nach  Berlin zu verteilen, da diese angeblich verfassungsfeindlich wären, weil hier zum „Kämpfen wie in Frankreich“ aufgefordert wird, kam es noch zu einem Zwischenfall: Die Faschisten griffen eine Demonstrantin an, warfen sie auf den Boden und zerstörten ihre Kamera.

Die Polizei stand daneben, griff aber trotz Aufforderung nicht ein. Der Kripobeamte Scheel lachte nur. Eine der Organisatoren der Montagsdemo erhielt ohne jeden Grund einen Platzverweis für die komplette Innenstadt.
Ein Demonstrant sagte am Mikrofon: »Wo ist das hier noch Demokratie? Die wollen uns einschüchtern. Das wird Ihnen nicht gelingen!«

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top ↑